Monbijou

Tranquilla Trampeltreu

Autor

nach Michael Ende

Regie

Dramaturgie und Szenische Einrichtung - Christine Mellich

Ensemble

Maren Voermans- Schlagwerk und Konzept /// Mark Voermans - Schlagwerk /// Martin Lutz - Klangregie /// André Lewski - Erzähler /// Christin Vahl - Bühne und Kostüm

Inhalt

Die Schildkröte Tranquilla Trampeltreu möchte unbedingt bei der Hochzeit des großen Sultans Leos des Achtundzwanzigsten dabei sein. Deshalb macht sie sich auf den Weg, obwohl alle Tiere, die ihr unterwegs begegnen, nicht daran glauben, dass Tranquilla es bei ihrem langsamen Tempo schaffen wird.

Michael Endes zeitlose Geschichte über den Glauben an sich selbst und den Mut, seine Träume nicht aufzugeben, trifft auf Percussion-Musik von Schlagwerk Voermans. Mit zahlreichen unterschiedlichen Schlaginstrumenten charakterisiert die Musik die wunderbar versponnenen Tiere, denen Tranquilla unterwegs begegnet und begleitet die Schildkröte auf ihrem Weg zur Löwenhochzeit.

Experimentierfreudig und vor allem höchst amüsant ist das Zusammenspiel von Musik und Text. Für jedes Tier finden die Musiker*innen ein besonderes Instrument, einen passenden Musikstil und der Erzähler eine passende Stimme. Auf der musikalischen Reise erlebt das Publikum, dass nicht nur Musikinstrumente spannende Klänge erzeugen – auch Umweltklänge und Alltagsgegenstände werden zu Musik.

So wird die Mut machende Geschichte von Tranquilla Trampeltreu zur Einladung für Klein und Groß, mit offenen Ohren durch die Welt zu gehen und neue Wege auszuprobieren.

Eine Produktion des Konzerthaus Berlin

Foto Kredit: Felix Löchner- Sichtkreis